Currency:

Über Ayurveda

Die alte Wissenschaft vom Leben

Ayurveda ist ein über 5000 Jahre altes indisches ganzheitliches Gesundheitssystem, welches sich darauf konzentriert körperlich und mental in Harmonie mit der Natur zu sein. Ayurveda heißt „Wissenschaft vom Leben“ („Ayu“ heißt Leben und „Veda“ heißt Wissenschaft) und wurde als erstes in den vedischen Schriften (die älteste erhaltene Literatur der Welt) festgehalten. Alle frühzeitlichen ayurvedischen Schriften basieren auf der Samkhya Philosophie der Schaffung („Sat“ heißt Wahrheit und „kha“ heißt zu wissen). Ayurveda wurde zu einer Zeit der großen Erleuchtung erschaffen, als die Weisen aus dem alten Indien die Wahrheit über religiöse Praktiken und Disziplin, wie Yoga und Meditation entdeckten. Methoden die heute immer mehr in der westlichen Welt Fuß fassen. Sie glaubten an eine enge Beziehung zwischen Mensch und Universum und den Fluss kosmischer Energie in unterschiedlichen Formen von lebenden und nicht lebenden Dingen.

Nach ayurvedischen Lehren hat jeder vier körperliche und spirituelle Instinkte: religiöse, finanzielle, zeugungsfähige und den Instinkt nach Freiheit. Diese Instinkte zusammen geben Glückseligkeit, Wohlbefinden und kreatives sowie körperliches Wachstum. Gleichgewicht und Gesundheit sind die Voraussetzungen für diese Instinkte, um ein erfülltes Leben zu genießen; diese muss man bewahren und leben. Um diese wichtige Basis zu erreichen, kann Ayurveda dabei helfen, stabile Gesundheit aufrechtzuerhalten und es für diejenigen zu erzeugen, die an jeglicher Krankheit leiden.

Sogar heute noch wird Ayurveda als ein Arm in der Medizin anerkannt und ist in Indien ein wichtiger Bestandteil in der sogenannten Schulmedizin. Es wächst und gewinnt immer mehr an Ruhm in Spas und Gesundheitszentren überall auf der Welt. Ayurveda und Yoga stehen komplementär zueinander; einige der ayurvedischen Heilmittel bestehen aus besonderen Yogaübungen....